Daisy am Baum

Flugenten fliegen nicht BESONDERS gerne. Aber am Morgen, wenn sie aus dem Stall kommen, sind sie unternehmungslustig wie kleine Kinder in der Früh und flattern aufgeregt herum. Gestern Früh erwischte ich die hübsche Daisy (wie sonst könnte eine Ente heißen) auf einer Birke: Sie hat dort einige Baumpilze entdeckt und daran geknabbert! Anscheinend hats ihr nicht geschadet.

Möglicherweise waren es Birkenporlinge (Piptoporus betulinus), und die gescheite Ente wollte damit ihren Stoffwechsel in Schwung halten.

nochmal Daisy beim Baumpilze-knabbern

Advertisements

Über rapontica

Ich bin in der Steiermark geboren, habe in Wien Ernährungswissenschaften (Schwerpunkt Ernährungsökologie) studiert und lebe mit Mann und Hund im Wienerwald. Meine Lieblingsthemen sind essbare Wildpflanzen und Heil- bzw. Vitalpilze; zu den Pilzen habe ich in Winterthur (Schweiz) eine Fortbildung zur Mykotherapeutin absolviert. In Fachbeiträgen, Kursen und Vorträgen gebe ich dieses Wissen regelmäßig weiter - immer vor dem Hintergrund der menschlichen Ernährung im Wandel der Zeit. Dabei ist mein Ziel nicht die schlichte Wissensvermittlung, sondern das Weitergeben der Faszination für die Pflanzenwelt vor unserer Nase - und des teils verloren gegangenen Wissens um ihre Bedeutung für unsere körperliche und seelische Gesundheit.
Dieser Beitrag wurde unter verflossenes Geflügel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Daisy am Baum

  1. country girl schreibt:

    Das gibts nicht, haha!

    Freut mich dass du jetzt einen blog hast. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s