Aktion Findel-Eier

Die Tochter meiner Freundin und Kollegin Lucia Minecan hat mir zwei Eier gegeben, die jemand aus einem Nest beim Teich im Schulhof genommen hat. Sie dachten, das Nest wäre verlassen, weil nirgends eine Mama zu sehen war – und wollten eine Adoptivmutter finden. Vermutlich handelt es sich um Stockenteneier.

Zum Glück hat eine meiner Enten gerade zu brüten begonnen, obwohl ich eigentlich keinen Bedarf mehr an weiteren Brüterinnen hätte; jetzt kommt sie aber wie gerufen: Die beiden Eier, die offenbar noch nicht bebrütet waren, habe ich ihr ins Nest gelegt. Im Nest waren bisher ein paar Eier, die ich ihr zur Vermeidung von Inzucht ohnehin hätte wegnehmen müssen. Es wäre riskant gewesen, die Eier zu „mischen“, weil der Schlupfzeitpunkt vermutlich nicht gestimmt hätte: Flugenten schlüpfen nach 5 Wochen, Stockenten aber schon nach max. 4 Wochen. Wenn ich mir die Stockentenküken-Fotos auf Wikipedia anschaue, kann ich nur hoffen, dass sie es schaffen! 🙂

Jetzt hat sie also zwei neue Eierln, um die sie sich exklusiv kümmern kann. Ganz sicher war ich mir nicht, ob sie die fremden Eier annimmt – Enten haben einen recht guten Geruchssinn. Aber es hat sofort geklappt:

Wenn die Ente abends fressen, trinken und baden geht, bedeckt sie „ihr“ Gelege mehr oder weniger sorgfältig mit Streu und Daunen.

*

Nummer 2 und 4 (v.l.n.r.) sind die Findlinge – deutlich kleiner und leicht grünlich.

*

Nach den abendlichen Pflichten läuft sie gleich zurück zum Nest und setzt sich wieder auf die Eier.

*

Ist sie nicht hübsch? Ich habe sie vergangenen Herbst von einem Bauern aus Staasdorf geholt, im Tausch gegen einen schneeweißen Jungerpel von mir. Sie ist hauptsächlich schwarz mit weißem Latz – nicht unbedingt typisch für eine Warzenente. Die typische Färbung bei wildfarbigen Warzenenten (= auch Moschus- oder Flugenten genannt) ist ganz schwarz, mit weißen Schwungfedern an den Flügeln, die man hier auch schön sieht.

Fortsetzung folgt! 🙂

P.S.: Wenn ihr ein Nest mit Eiern findet, das verlassen ausschaut, lasst die Eier lieber drin! Die Ente legt ja nur 1 Ei pro Tag, also dauert es einige Tage, bis sie ihr Gelege beisammen hat. (bei Stockenten 7 – 16 Eier lt. Wikipedia) Bis dahin kümmert sie sich nicht viel um das Nest, das ist ganz normal. Erst wenn das Gelege komplett ist, beginnt sie zu brüten. Nur so können alle Küken gleichzeitig schlüpfen. Es macht den Eiern überhaupt nichts aus, tage- oder wochenlang kalt zu liegen, sie bleiben trotzdem am Leben. Außerdem kann es den Eiern schaden, wenn wir sie angreifen: Der Säureschutzmantel unserer Haut tut dem unsichtbaren Schutzfilm der Eier nicht gut.

Advertisements

Über rapontica

Ich bin in der Steiermark geboren, habe in Wien Ernährungswissenschaften (Schwerpunkt Ernährungsökologie) studiert und lebe mit Mann und Hund im Wienerwald. Meine Lieblingsthemen sind essbare Wildpflanzen und Heil- bzw. Vitalpilze; zu den Pilzen habe ich in Winterthur (Schweiz) eine Fortbildung zur Mykotherapeutin absolviert. In Fachbeiträgen, Kursen und Vorträgen gebe ich dieses Wissen regelmäßig weiter - immer vor dem Hintergrund der menschlichen Ernährung im Wandel der Zeit. Dabei ist mein Ziel nicht die schlichte Wissensvermittlung, sondern das Weitergeben der Faszination für die Pflanzenwelt vor unserer Nase - und des teils verloren gegangenen Wissens um ihre Bedeutung für unsere körperliche und seelische Gesundheit.
Dieser Beitrag wurde unter verflossenes Geflügel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Aktion Findel-Eier

  1. Dietmar Mayr schreibt:

    NA DA BIN ICH ABER AUF DIE FORTSETZUNG IN DIESEM STÜCK SCHON RECHT GESPANNT. LG DIETMAR

    • rapontica schreibt:

      Die Geschichte hat leider schon heute Morgen ihr tränenreiches Ende gefunden… Alle tragischen Details im nächsten Post, für alle die gerne Dramen mögen.
      (Hast du das denn schon geahnt??)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s