ICH HAB VON DER GEMEINEN STINKMORCHEL GEKOSTET!

Keine halben Sachen: Seit ich mich mit Heilpilzen beschäftige, schau ich mir auch die Schwammerln im Wald genauer an. Und jetzt ist ja alles voll davon – nur finde ich meistens keine Steinpilze, Parasole oder Eierschwammerln, sondern undefinierbare Gewächse, die ich nicht im Buch finde oder mit denen ich einfach nichts anzufangen weiß.

Zum Beispiel Stinkmorcheln. Das sind ja wirklich skurrile Lebewesen, wer würde das schon mitnehmen wollen. Dachte ich. Bis gestern. Die Hexeneier im Boden, teils noch geschlossen, teils schon ein wenig aufgeplatzt, schauen aus als würden hier bald kleine Aliens das Licht der Welt erblicken. Ich konnte nicht anders – ich hab eins mit dem Taschenmesser ausgehebelt (das ging erstaunlich leicht) und mit nachhause genommen.

Ich dachte, das wären Hundsruten, aber um sicher sein zu können, muss man die Dinger sezieren. Die Neugier hat gesiegt, und ich hab das Messer angesetzt und gesäbelt – das ging erstaunlich schwer! Am Querschnitt bzw. der Färbung war klar zu sehen: keine Hundsrute, sondern eine Gemeine Stinkmorchel.

Ich wusste schon, dass man die im Hexenei-Stadium essen kann, aber ich hatte irgendwie keinen Hunger. Also hab ich ein paar Fotos gemacht, die Gallerthülle entfernt, wieder ein paar Fotos gemacht, das Pilz-Küken ein wenig zerschnippelt, nur um zu sehen, wie es sich verhält. Und dann war die Neugier stärker: Ich hab ein Bröselchen gekostet. Und tatsächlich: Schmeckt ähnlich wie Bierrettich, und fühlt sich auch so an! Und weiß ist es auch! Ich hab noch ein bisschen davon geknabbert – also sollte mal eine Hungersnot ausbrechen, hab ich wahrscheinlich alle ungeschlüpften Stinkmorcheln für mich alleine. Mahlzeit!

Nachtrag zweieinhalb Monate später: 
Die gallertartige Masse des Hexeneies hat eine unglaubliche Eigenschaft! Reibt man es (frisch) auf Hände und Gesicht, so wird die Haut unverzüglich cremig, geradezu seifig-weich. Die Gallerte ist extrem feuchtigkeitsbindend; diese Wirkung hält auch nach Stunden noch an. (Zitiert aus: http://www.123pilze.de)

Hätt ich das doch früher gewusst! Ausgerechnet Phallus impudicus für die totale Schönheit! 👸 Und ich hab das Glibberzeug mit spitzen Fingern weggeworfen, ich gebs zu. Jetzt muss ich wieder bis Oktober warten …

 

Und noch ein paar Bilder vom Fundort:

 



 

Die kleinen Rotfußröhlinge haben uns doch besser geschmeckt.

Rotfussröhrlinge

#heilpilze #vitalpilze

Advertisements

Über rapontica

Ich bin in der Steiermark geboren, habe in Wien Ernährungswissenschaften (Schwerpunkt Ernährungsökologie) studiert und lebe mit Mann und Hund im Wienerwald. Meine Lieblingsthemen sind essbare Wildpflanzen und Heil- bzw. Vitalpilze; zu den Pilzen habe ich in Winterthur (Schweiz) eine Fortbildung zur Mykotherapeutin absolviert. In Fachbeiträgen, Kursen und Vorträgen gebe ich dieses Wissen regelmäßig weiter - immer vor dem Hintergrund der menschlichen Ernährung im Wandel der Zeit. Dabei ist mein Ziel nicht die schlichte Wissensvermittlung, sondern das Weitergeben der Faszination für die Pflanzenwelt vor unserer Nase - und des teils verloren gegangenen Wissens um ihre Bedeutung für unsere körperliche und seelische Gesundheit.
Dieser Beitrag wurde unter essen, Heilpilze, kräutersammeln, Pilze, Vitalpilze abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu ICH HAB VON DER GEMEINEN STINKMORCHEL GEKOSTET!

  1. rapontica schreibt:

    Nachtrag zweieinhalb Monate später: 
    Die gallertartige Masse des Hexenei´s hat eine unglaubliche Eigenschaft! Reibt man es (frisch) auf Hände und Gesicht, so wird die Haut unverzüglich cremig, geradezu seifig-weich. Die Gallerte ist extrem feuchtigkeitsbindend; diese Wirkung hält auch nach Stunden noch an. (Zitiert aus: http://www.123pilze.de)

    Hätt ich das doch früher gewusst! Ausgerechnet Phallus impudicus für die totale Schönheit! 👸 Und ich hab das Glibberzeug mit spitzen Fingern weggeworfen, ich gebs zu. Jetzt  muss ich wieder bis Oktober warten …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s